Ein qualitativ nie dagewesenes Superlowbudgetmusical mit Barbara Wilkes, Lukas Kobuszewski und Budget!

Daniel Schymik, Barbara Wilkes, Lukas Kobuszewski & Nils Jacobi

Der Abschied naht, einer muss gehen, den Altenstift verlassen. Das kommt für Oma Koscheptzig, die resolute Rentnerin und Bewohnerin des Altenstifts, jedoch nicht in Frage. Sie schmiedet einen perfiden und womöglich genialen Plan um das Steuer an sich zu reißen. Zu bestimmen ob und wann Jemandem ein Ende naht. Dabei erhält sie Unterstützung u.a. von dem Zivi, ihrem ewigtreuen Weggefährten (Anmerkung: beschränkte Zeit durch gesetzliche Dauer des Zivildienstes von neun Monaten), oder aber auch von Superheldin Walküre 007 (Oma Koscheptzig in Verkleidung), einer Erfindung  entstanden durch diverse Tablettenverwechslungen im Alltag.

 

Ein Abend mit skurrilen Lebensgeschichten, sowie verqueren geschichtlichen Verknüpfungen, geschmückt mit bekannten und weniger bekannten Musikstücken und Arien, erwartet das Publikum. Oma Koscheptzig und der Zivi fanden ihren Ursprung im Programm „Kann Spuren von Nüssen enthalten“ der Literakomik Truppe schreibbar, der Barbara Wilkes und Lukas Kobuszewski bis Mitte 2009 angehörten. Derzeit sind beide auf  verschiedenen Bühnen als 2dieLesen|ohne|Kontrabass unterwegs.

 

Ein Stück und inszeniert von Lukas Kobuszewski & Barbara Wilkes

Es spielen: Lukas Kobuszewski, Barbara Wilkes, Nils Jacobi, Daniel Schymik

Choreograhie: André Decker

 

am 08.01.2011 um 19.30 Uhr

 

"Ein burleskes, absolut karnevaleskes Vergnügen"

                                                                     (WAZ)