«Wenn ich wiedergeboren werde, dann möchte ich ein Schmetterling sein. Ich ließe mich führen wohin der Wind mich auch treibt, ich wäre frei und würde so viel sehen von der Welt...eine schöne und bunte und alberne Welt…»

Der Mythos Marilyn Monroe fasziniert seit Generationen. Sie ist bis heute das Symbol für Weiblichkeit und Hollywoodglamour, Vorbild und Inspiration für viele Künstler und Künstlerinnen. Das größte Starlet aller Zeiten–doch auch eine nachdenkliche, in sich gekehrte Frau, die durch Selbstzweifel und Einsamkeit in Depressionen verfiel und schließlich einen einsamen Tod fand. Viel zu früh starb die gebürtige Norma Jean Baker 1962 an einer Tablettenüberdosis. Bis heute bleibt unklar, ob durch ein Versehen oder mit Absicht. Klar bleibt, sie starb so einsam wie sie sich fühlte. Fast fünfzig Jahre nach ihrem Tod wurden ihre Tagebücher veröffentlicht, die Einblick in genau diese andere, düstere Seite der schillernden Welt der Marilyn gewährten. Diese Bücher sind der Beweis, dass Norma Jean Baker neben ihrer Begabung für Schauspiel und Gesang, ein literarisches Talent besaß. In Gedichtform und Monologen schildert sie ihre innere Zerrissenheit sehr ehrlich, bildhaft und intelligent.

«Everybody´s Darling» beleuchtet beide Welten, vor und hinter der Maske. Kathrin Bolle verleiht den Gedanken und Gefühlen der Marilyn Monroe fünfzig Jahre nach ihrem Tod eine Stimme. Nils Jacobi verkörpert an diesem Abend verschiedene, prägnante Figuren an Marilyns Seite. Gemeinsam lassen sie den Hollywoodzauber der 50er und 60er Jahre, durch ausgewählte Szenen, Gesang, Tanz und Schauspiel wieder aufleben.

Konzept: Kathrin Bolle.André Decker.Nils Jacobi     Inszenierung: André Decker      Mit: Kathrin Bolle. Nils Jacobi

Uraufführung 02. März . 19.30 Uhr 
Zum letzten Mal:  05. Mai . 19.30 Uhr