Theater Narrenschiff

Startseite

Liebes Publikum

Willkommen auf unserer neuen Webseite!

 

Ich freue mich, Ihnen nach der ersten aufregenden Hälfte unserer 15. Spielzeit unser Programm bis zur Sommerpause vorzustellen. Wir wollen uns weiterhin vielfältig präsentieren, in den kommenden Monaten stehen dabei vor allem starke Frauen in unserem Fokus.

 

Gleich zu Beginn widmen wir außergewöhnlichen Frauen einen ganzen Abend. In Judith Binias‘ szenischer Lesung SO WIE ICH BIN, BIN ICH EINE GANZ GEWÖHNLICHE FRAU kommen Persönlichkeiten wie Rosa Luxemburg, Virginia Woolf oder Astrid Lindgren zu Wort –  und zwar in ihren eigenen Worten. Der Abend bietet eine inszenierte Collage aus Briefen von Frauen, die ihrer Zeit voraus waren. 

 

Nach dem großen Erfolg von A CHRISTMAS CAROL freuen wir uns auf unsere zweite Jubiläumsinszenierung: ORESTEIA, frei nach dem griechischen Familiendrama . In Anlehnung an meine früheren Inszenierungen wie TITUS ANDRONICUS und THREE KINGS, zeigen wir unsere eigene Version von Aischylos‘ blutiger Tragödie um Mord, Rache und Erlösung..

 

Wir beenden die Spielzeit mit unserem alljährlichen Park-Programm, welches auch zum ersten Mal aus der Feder einer Frau stammt. Wir freuen uns schon sehr auf unsere Bühnenversion von Jane Austens Roman STOLZ & VORURTEIL, die wir in diesem Jahr auch wieder unter freiem Himmel auf dem alten Westfriedhof spielen, singen und tanzen.

 

Außerdem präsentieren wir im Rahmen des Projekts ANKOMMEN, AUSKOMMEN ein neues Tanztheater HEJMO, das sich mit dem Begriff Heimat auseinandersetzt. Zusammen mit Gästen sucht unser Ensemble seine Wurzeln und hinterfragt unser Verständnis vonHeimat.

Im Namen unseres ganzen Ensembles bedanke ich mich für die wunderbare Resonanz unserer ausverkauften ersten Spielzeithälfte!

Ihr André Decker

Künstlerischer Leiter