„Doch wenn du mich nicht liebst, dann sterbe ich lieber jetzt durch ihren Hass, als das ich weiter lebe ohne deine Liebe!"

Romeo Montague und Julia Capulet sind die einzigen Kinder zweier mächtiger und verfeindeter Familien. Aber dann trifft Romeo Julia, und für einen Augenblick steht die Welt still. Die Liebe überfällt sie mit einer Macht, die alle Rücksichten und Verbote vergessen und die Welt wie einen wunderbaren Ort aussehen lässt. Obwohl eine heimliche Trauung gelingt, endet das verbotene Liebesbündnis tragisch: versehentlicher Mord, Mord aus Rache und eine tragische Verbannung, die das junge Liebespaar trennt. Durch Hilfe Verbündeter und den Glauben an die wahre Liebe wird ein Plan geschmiedet, der die beiden wieder vereinen soll; jedoch vom Schicksal zum scheitern verurteilt wird.

Nach Frühlings Erwachen ist das narrenschiff froh, die zweite Kooperation des jungen Ensembles bloßgestellt ( Hotel Tarantino, Ein Sommernachtstraum)    mit dem Narrenschiffensemble zu präsentieren. Romeo und Julias Liebesdrama zählt zu den größten und traurig-schönsten der Literaturgeschichte und findet in unserer Inszenierung drei verschiedene Spielorte. Ob Parkdach, Bühne oder Säulenkeller, der Freudentaumel und Leidensweg der beiden Verliebten aus Verona sprengt bei ihrer Suche nach Freiheit alle Grenzen

am: 7/8/10/13/14/17.06. um 19.30 Uhr

Von William Shakespeare

Bearbeitung & Regie: André Decker

Gespielt von bloßgestellt und narrenschiff : Andrii Balakhovsky, Margarete Bettmann, Judith Binias, André Decker, André Helmert, Nils Jacobi, Marco Janiel, Apolline Johr, Malte Kaller, Tanay Karakoc, Silvia Klauk, Zora Klostermann, Dorit Knoch, Marina Lünemann,Jan Meuwis, Markus Pendzialek, Julian Pfahl, Christopher Reher, Johannes Schmidt, Cara Wittig, Matthias Zahlten